Kreuze Eppenich

 

 

 

Wegekreuze Eppenich

4Am Ortsausgang Richtung Vlatten auf der Ehem. Partzelle des Herrn August Ley stand in Eppenich ein uraltes Wegkreuz, umrandet von zwei mächtigen Kastanien. Mitte der 50. Jahre hätte dieses Wegkreuz den damals noch strengen Wintern nicht mehr stand gehalten, so entschloss sich Herr August Ley auf seine Kosten ein neues Kreuz zu errichten, dazu mussten die uralten Kastanien gefällt werden über den Verbleib des alten Kreuzes ist nichts bekannt!

Rechts und linke neben dem Kreuz wurden 2 neue Linden gepflanzt die sich heute auch schon zu prächtigen Bäumen entwickelt haben.

Durch die Flurbereinigung Anfang der 70. Jahre wurden Kreuz und Grund auf dem es steht Eigentum der Stadt Zülpich. Jahre später wurde das Kreuz durch einen Blitzeinschlag erheblich beschädigt, es wurde im Frühjahr 2007 von Grund auf renoviert.

Die gesamte Anlage wird seid vielen Jahren von Fam. Ermes liebevoll gepflegt.

4

Um das Kreuze rankt sich noch immer die Geschichte das im März 1945 eine Fliegerbombe der amerikanischen Streitkräfte unmittelbar neben dem Kreuz nieder gegangen ist, nicht explodiert ist, und bedingt durch das extrem nasse Frühjahr im Erdboden versunken ist. Im laufe der Jahre ist vom Kampfmittelräumdienst verschiedentlich nach der Bombe gesucht worden, bis sie Mitte der 90. Jahre geortet wurde.

Sie ist aber im laufe der Jahre erstaunlicher Weise gegen den Berg gewandert und liegt mittlerweile so tief, dass sie selbst im Falle einer Explosion keinen Schaden mehr anrichten kann.

Bericht: Johannes Klein

________________________________________________________________________

Wegekreuz am Ortsausgang Eppenich 
4

Durch die Errichtung des neuen Kreuzes am Ortsausgang des Ortes Eppenich, war der Wunsch der Bevölkerung in Eppenich groß, Ihren Ortseingang ebenfalls mit einem neuen Wegkreuz zu schmücken. Dieses Kreuz wurde und wird heute noch von den Heimbachpilgern von Bliesheim, Friesheim, Zülpich und Hoven immer für eine kurze Andacht benutzt.
Etwa 1- 11/2 Jahre nach Errichtung des 1. Kreuzes machten die Herren Werner Mauth und Johann Klein bei allen Bürgen von Eppenich eine Haussammlung und so konnte am Ortseingang auch ein neues Kreuz im gleichen Stil errichtet werden.
Das Kreuz ist von hinten mit der Innschrift „gestiftet von der Gemeinde Eppenich“ versehen.

Kreuz und Grund sind Eigentum von Ferdinand Gossen, und wird seid vielen Jahren von der Fam. Heinz Jülich liebevoll gepflegt.

Bericht: Johannes Klein 



444

4